Verletzt nach vielversprechendem Start in die Saison

Er ist jung, gerade mal 19 Jahre alt, und doch mischt er schon bei den ganz Grossen mit: Marco Odermatt. Der Juniorenweltmeister aus Buochs im Kanton Nidwalden belegte diese Saison beim Riesenslalom in Sölden den 17. Platz und holte somit seine ersten Punkte im Weltcup. Es schien, als könnte ihn nichts mehr aufhalten. Doch ein Sturz setzte der Saison von Marco Odermatt ein jähes Ende. Am Meniskus verletzt, drückt er nun in der Sportmittelschule Engelberg die Schulbank. Gleichzeitig kämpft er mit Physiotherapie und Konditionstraining für sein Comeback in der nächsten Saison. Wir haben Marco Odermatt in der Sportmittelschule Engelberg besucht und ihn einen Tag lang mit der Kamera begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.